Was sollten Sie über Sonnenschutzfaktoren wissen?

Was sollten Sie über Sonnenschutzfaktoren wissen?

 

sonnenschutzfaktor.jpgDer Sommern nährt sich mit großen Schritten und für manche Frauen ist das die beste Zeit im ganzen Jahr. Die Sommerferien bedeuten lange Tage, warme Abende, unvergessliche Abenteuer und  sengende Sonne. Die ersten drei Elemente sind für uns wirklich so angenehm, aber vor schädlichen Sonnenstrahlen muss man sich hüten. Meistens wählen wir Cremes und andere Kosmetikprodukte mit Sonnenschutzfaktoren. Wissen Sie jedoch, auf welche Weise sie richtig aufgetragen werden sollen?

 

Schutz vor schädlichen Sonnenstrahlen

 

Schutz vor schädlichen Sonnenstrahlen ist im Sommer einfach obligatorisch. Die Sonnenschutzfaktoren sind solche Kosmetikprodukte, deren Wirkung auf schützenden, chemischen Verbindungen basiert. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, um die Haut vor Sonnenstrahlen zu schützen. Wählen Sie also diese Sonnenschutzfaktoren, die alle notwendigen Eigenschaften besitzen, denn für Befeuchtung, Ernährung und Betonung der Bräunung sind andere Kosmetikprodukte verantwortlich. Der Sonnenschutzfaktor sollte sie nur ergänzen.

 

Verschiedene Arten von Sonnenschutzfaktoren

 

Haare und Haut können wir auf verschiedene Weise pflegen, aber in jedem Fall sollten wir Creme oder ein anderes Kosmetikprodukt mit Sonnenschutzfaktor verwenden. Die Sonnenschutzfaktoren besitzen aber andere Wirkung, die von vielen Faktoren abhängig ist. Wir können zwei Faktoren benennen:

1.       Chemische Sonnenschutzfaktoren – sie verbünden sich mit Oberhaut und absorbieren Sonnenstrahlen;

2.       Physische Sonnenschutzfaktoren – sie bilden eine schützende Schicht und lösen Sonnenstrahlen auf

 

Auf dem Markt gibt es auch viele Produkte, die sowohl chemische, als auch physische Sonnenschutzfaktoren enthalten, denn die Hersteller vermischen ihre Eigenschaften, um den Besten Schutz vor Sonnenstrahlen zu erreichen.

 

Geheimnis der Sonnenschutzfaktoren

 

Der Sonnenschutzfaktor sollte die Haut vor allem vor schädlichen Sonnenstrahlen schützen. In der Zusammensetzung befinden sich nicht nur absorbierende Substanzen. Manche Produkte wurden um solche Zutaten bereichert, die schädliche Sonnenstrahlen blockieren und sofort zerstören. Das klingt ein bisschen schwierig, aber es geht hier um Antioxidantien und entzündungshemmende Substanzen.

 

Chemische Sonnenschutzfaktoren vs. physische Sonnenschutzfaktoren

 

Physische Sonnenschutzfaktoren verursachen meistens keine Reizungen, denn sie reagieren mit anderen Substanzen nicht. Chemische Sonnenschutzfaktoren besitzen jedoch viele andere Vorteile. Die Zutaten der physischen Sonnenschutzfaktoren sind leider zu schwach, deshalb garantieren sie eher niedrigen Schutz vor schädlichen Sonnenstrahlen. Bessere Lösung ist zweifellos die Cremes mit chemischen Sonnenschutzfaktoren, die uns hohen Schutz sichern.