Pflege der strapazierten Haare: Ich stelle euch meine Lieblingsmaske mit Keratin von Nanoil vor!

Hallo meine Lieben!

Wenn ihr diesen Beitrag lest, habt ihr wahrscheinlich strapazierte Haare. Strapazierte Haare sind trocken, glanzlos, splissig und lassen sich nicht stylen. Zum Glück lässt es sich ändern! Wenn ihr schöne und gesunde Haare haben wollt, lest unbedingt diesen Beitrag. Die richtige Pflege, geeignete Kosmetikprodukte und gute Gewohnheiten verleihen ihnen einen gesunden Glanz. Mein Lieblingsprodukt im Kampf um schöne Haare ist die Nanoil Haarmaske mit Keratin, die ich euch in diesem Beitrag vorstelle.

Warum sind die Haare strapaziert?

Zunächst müsst ihr euch daran erinnern, dass die Haare von Tag zu Tag strapaziert nicht werden. Das ist ein langer Prozess, den wir häufig nicht sehen, bis zu einem Punkt… Prüft jetzt, was den Haaren am häufigsten schadet:

  • eine falsche Pflege,
  • Feuchtigkeitsmangel,
  • eine falsche Anwendung von Haartrockner, Lockenstab, Glätteisen
  • zu seltene Besuche beim Friseur

Um die Haare richtig zu pflegen, müssen wir vor allem die Faktoren eliminieren, die ihnen schaden.

Wie sollten wir strapazierte Haare pflegen?

1. Nanoil Haarmaske mit Keratin

Die Haare lieben Feuchtigkeit! Vergesst nicht, auf die Haare bei jedem Waschen eine Maske oder einen Conditioner aufzutragen. Das muss nicht immer 20 Minuten dauern. Manchmal sind schon 3 Minuten ausreichend. Das ist nicht viel, nicht wahr? Wählt Masken und Conditioner mit einer guten, reichen Zusammensetzung. Meine Lieblingshaarmaske, die meine Haare gerettet hat, ist die Nanoil Haarmaske mit Keratin. Die Zutaten, die sie enthält, sind: hydrolisiertes Keratin und Panthenol. Ein solches Duo sichert den Haaren die Regeneration und Ernährung von innen, verleiht ihnen mehr Glanz und Geschmeidigkeit. Bereits nach der ersten Anwendung habe ich den Unterschied im Aussehen meiner Haare gemerkt. Wenn ihr geschädigte, krause, glanzlose oder trockene Haare habt, werdet ihr mit dieser Maske sicherlich zufrieden sein! Ich muss auch zusätzlich sagen, dass die Maske ergiebig ist, einen günstigen Preis und einen unglaublich schönen Duft hat! Was wollen wir mehr? Ihr bestellt sie auf: www.nanoil.de. Ich wiederhole noch einmal: Die Haarmaske mit Keratin von Nanoil ist wunderbar, und meine Haare lieben sie! Der Hersteller sichert, dass sie sich auch für gesunde Haare eignet. Sie schützt sie nämlich vor Schäden – ich will mich von ihr nicht trennen!

2. Die geeignete Pflege

Schützt ihr die Spitzen vor Schäden, indem ihr ein Öl verwendet. Macht regelmäßig auch ein Kopfhautpeeling – eine gesunde Kopfhaut bedeutet nämlich gesunde Haare. Wascht die Haare mit einem reinigenden und einem schonenden Shampoo. Es ist dabei sehr wichtig, das Shampoo mit lauwarmem, nicht mit heißem Wasser auszuspülen.

3. Haare richtig föhnen

Das ist ein Mythos, dass das Föhnen den Haaren schadet. Erst eine falsche Anwendung des Haartrockners kann den Haaren wirklich schaden! Die Haare sollten wir nämlich kalt föhnen. Bevor ihr nach solchen Geräten wie Glätteisen oder Lockenstab greift, verwendet immer Hitzeschutzprodukte. Achtet auch auf die Temperatur.

Splissige Haare verlangen unbedingt einen Besuch beim Friseur! Die Haare werden dann immer schlechter aussehen. Effekte? Lange, aber geschädigte und splissige Haare. Es wird empfohlen, die Haare beim Friseur alle zwei Monate zu schneiden. Die Haare werden dann schön und gesund wachsen!

Ich hoffe, dass ihr schon wisst, wie strapazierte Haare gepflegt werden sollten. Ich bin sicher, dass dank der regelmäßigen Anwendung der Nanoil Haarmaske mit Keratin eure Haare wieder gesund und glanzvoll aussehen werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.